Lackiertes MDF — Materialien und Pflege

Hier finden Sie Informationen zum Material und eine Anleitung zur Pflege von Montana-Produkten aus lackiertem MDF. Hier mehr erfahren.

Über den material

Über Lack
Montana hat eine Auswahl von 40 Lackfarben. Der Lack wurde in Zusammenarbeit mit Akzo Nobel entwickelt, ist wasserbasiert und UV-härtend. Der Lack ist formaldehydfrei und die Verdunstung beinhaltet keine Schadstoffe. Die Emissionen organischer Lösungsmittel wurden auf ein Minimum reduziert und liegen unter den Anforderungen der EU-VOC-Richtlinie. Montana schützt die Umwelt durch die Verwendung wasserbasierter Lacke vor Lösungsmitteln und trägt zu einem besseren Raumklima zu Hause und am Arbeitsplatz bei.

Über MDF
MDF ist eine Abkürzung für „Medium Density Fibreboard“ (Mitteldichte Holzfaserplatte). Es handelt sich um eine spezielle Kategorie von Holzfaserplatten. Faserplatten haben gemeinsam, dass sie aus Laub- oder Nadelholz bestehen, welches auf Fasergröße zerkleinert und zu Platten gepresst wird. Es wird unterschieden zwischen Faserplatten, die im Nassverfahren ohne Verwendung von Klebstoffen hergestellt werden, und Faserplatten, die im Trockenverfahren unter Verwendung von Klebstoffen hergestellt werden. Unser MDF ist PEFC-zertifiziert.

Über wasserfestes MDF
MDF wird auch als wasserfestes Material angeboten, das typischerweise für die Anwendung in Innenräumen mit gelegentlicher Nässe oder Feuchtigkeit bestimmt ist. Feuchtigkeitsbeständige MDF-Platten haben hervorragende Materialeigenschaften, weil sie sich nicht wie gewöhnliche MDF-Platten verziehen, wenn sie einer Luftfeuchtigkeit von über 50 % ausgesetzt sind. Sie schälen sich auch nicht wie normales MDF-Holz, wenn Wasser auf die Oberfläche spritzt. Montana Bathroom und Living Things bestehen aus wasserabweisendem MDF.

Pflege von MDF

MDF-Möbel wie die Regalsysteme 12 mm Montana Shelving System, 16 mm Montana Shelving System, Montana Free und Montana Mini usw. mit lackierter Oberfläche sollten mit einem sauberen, trockenen Tuch oder mit einem in sauberem Wasser ausgewrungenen Tuch gereinigt und anschließend sogleich mit einem sauberen, trockenen Tuch trockengewischt werden.

Alle hartnäckigen Flecken können mit ein paar Tropfen konzentrierten Reinigungsmittels entfernt werden. Wischen Sie anschließend die Oberfläche mit einem leicht angefeuchteten Tuch ab. Flecken, die sich nicht abwaschen lassen, mit einem in Wasser sowie beigemengtem Flüssigreinigungsmittel (max. 1 Teelöffel auf 1 Liter Wasser) ausgewrungenen Tuch abwischen. Wischen Sie die Oberfläche anschließend sogleich mit einem sauberen, trockenen Tuch ab. Im Zweifelsfall zuerst an einem unauffälligen Teil testen, da manche Produkte den Lack beschädigen können. Ein Mikrofasertuch kann eine gute Alternative zu Reinigungsmitteln sein.

Bestimmte Chemikalien, Tinte und stark gefärbter Fruchtsaft können Verfärbungen verursachen, wenn sie längere Zeit auf der Platte verbleiben, da sich die Farbpigmente an die Oberfläche binden. Verwenden Sie niemals Alkohol (oder andere Lösungsmittel), Stahlwolle, Scheuermittel, ähnliche Mittel mit Abrasivstoffen oder Reinigungsmittel, die einen Film auf der Oberfläche hinterlassen wie z. B. braune weiche Seife.

Gummipads, die normalerweise unter Innenausstattungsgegenständen angebracht werden, um Kratzer zu vermeiden, enthalten häufig Weichmacher, die sich nach längerem Kontakt mit dem Oberflächenlack verbinden und diesen beschädigen können. Eingeölte Gegenstände dürfen nicht direkt auf oder in lackierte Module gelegt werden, da sich das Öl mit dem Lack verbinden und diesen beschädigen kann.

Find more materials and care guides