Neuigkeit Mai 2021 — Montana Furniture übernimmt Engelbrechts

Montana Furniture übernimmt im Rahmen seiner Geschäftsstrategie das Möbelunternehmen Engelbrechts, um seine Reichweite und sein Profil auf dem Vertragsmarkt zu stärken. Durch die Übernahme erhält Montana Zugang zu vielseitigen und starken Stuhlserien wie KEVI® und CHAIRIK®. Morten Engelbrecht, Gründer von Engelbrechts, und 10 Angestellte werden in die Organisation von Montana integriert. Engelbrechts´ Showroom auf der Skindergade-Straße in Kopenhagen wird ebenfalls weitergeführt.

Durch das legendäre und qualitätsbewusste Design bei Sitzmöbeln ist die Übernahme von Engelbrechts für Montana die richtige Entscheidung.

Joakim Lassen, CEO Montana Furniture A/S

Seit Peter Lassen 1982 Montana Furniture gründete, bildete das flexible Aufbewahrungssystem Montana System stets das Fundament des Möbelunternehmens. Seit der Übernahme des Unternehmens Djob A/S im Jahr 2009 wurde die Produktpalette um Arbeits- und Konferenztische sowie den Stuhl Panton One erweitert, Verner Pantons erstes Stuhldesign aus dem Jahr 1955.

Peters Sohn Joakim Lassen leitet das familiengeführte dänische Möbelunternehmen seit 2015. Das Unternehmen ist gestärkt aus der Coronavirus-Krise hervorgegangen und hat in den vergangenen neun Monaten einen Auftrags- und Umsatzanstieg von mehr als 25% verzeichnet. Die Übernahme wurde sorgfältig geprüft, und Montana befindet sich in der günstigen Lage, dass die Übernahme ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert werden kann. Joakim Lassen kommentiert die Übernahme so:

“Durch das legendäre und qualitätsbewusste Design bei Sitzmöbeln ist die Übernahme von Engelbrechts für Montana die richtige Entscheidung. Wir haben insbesondere die Vision, dass die Stuhlserien KEVI und CHAIRIK auf dem Vertragsmarkt gut zusammen mit Montana-Produkten harmonieren, während wir davon überzeugt sind, dass der KEVI-Stuhl vor allem im Einzelhandel erfolgreich sein wird” Er fährt fort:

“Ich freue mich sehr, dass wir eine Einigung erzielen konnten – ich bin davon überzeugt, dass die beiden Marken einen langen gemeinsamen Weg beschreiten können. Darüber hinaus freue ich mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Morten Engelbrecht und seinen Angestellten” schlussfolgert Joakim Lassen.

Engelbrechts nahm seinen Anfang als Einzelhandelsgeschäft mit ausgewählten Highend-Möbeln aus aller Welt. Nach dem erfolgreichen Start erweiterte Morten Engelbrecht das Konzept um Produkte, die speziell für Engelbrechts entwickelt wurden, bevor er mit eigenen Produktserien – unter anderem von Erik Magnussen, Jørgen Rasmussen und Anders Hermansen – aus dem Einzelhandelsgeschäft in die Möbelmarkenwelt wechselte. Alle Produkten des Unternehmens haben gemein, dass es sich um ästhetische, funktionale und langlebige Möbelstücke handelt, die keinerlei überflüssigen Elemente aufweisen.

Für Morten Engelbrecht, den Gründer von Engelbrechts, war die Übergabe seines Lebenswerks, das er 1989 begonnen hatte, an Montana Furniture eine wohl durchdachte Entscheidung.

“Es war keine leichte Entscheidung, das, was ich in den letzten 32 Jahren aufgebaut habe, weiterzugeben, aber ich denke, die beiden Unternehmen und Produkte ergänzen sich gut. Darüber hinaus freue ich mich darauf, mit Joakim Lassen zusammenzuarbeiten, und mich nicht zuletzt voll und ganz auf die Produktentwicklung konzentrieren zu können”, sagt Morten Engelbrecht, und fährt fort:

“Als ich 1982 bei BoTikken in Hellerup arbeitete, half ich tatsächlich bei der Einrichtung der ersten Montana-Produkte. Ich erinnere mich noch daran, wie Peter Lassen selbst die Regale in seinem alten Ford Granada mit einem Anhänger lieferte”, lautet das Fazit von Morten Engelbrecht mit einem Lächeln.

Die Integration von Engelbrechts in Montana Furniture wird über die nächsten 12 Monate durchgeführt.