Pantonova — Ein ikonische und modulares Drahtsitzsystem

Loungemöbel-Landschaft – Das modulare Pantonova-Sitzsystem

Das Pantonova-System wurde 1971 von Verner Panton entworfen und besteht aus drei verschiedenen Sitzmodulen: Linear, Concave und Convex. Die skulpturalen Stühle können allein als eleganter Akzent genutzt oder in verschiedenen organischen Formen (Kreis, Welle oder S) kombiniert werden.

Alle Module bestehen aus verchromtem oder pulverbeschichtetem Stahl in der Farbe Black Red. Das Pantonova-System ist auch als Outdoor-Version in elektropoliertem Edelstahl erhältlich. Für die Serie können Sie bei Kvadrat zusätzliche Kissen aus Leder, Samt oder Textil erwerben.

Designer: Verner Panton

Eine einzigartige Sitzlandschaft

Im Jahr 1971 designte Verner Panton das modulare Pantonova Sitzsystem für das mittlerweile legendäre dänische Restaurant „Varna“ – dem Inbegriff der Seventies mit seinen ausladenden, psychedelischen Formen und lebhaften Farben. Auch das Pantonova Sofa brachte es 1977 als Lieblings-Sitzmöbel des Bond Bösewichts Karl Stromberg im Agentenklassiker „James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte“ zu weltweiter Berühmtheit.

Verner Panton war ein unermüdlicher Schöpfer und Innovator von modularen Möbeln mit Kultcharakter, die eins mit dem Raum werden und deren Design und Funktionalität die einfache Bezeichnung „Möbel“ übersteigen. Daher ergeben Pantonova und Montana eine perfekte Einheit.

Ein modulares Sitzsystem

Das Pantonova System besteht aus drei unterschiedlichen Sitzmodulen: Linear, Concave und Convex. Alle Module sind in Stahl erhältlich, der verarbeitet und entweder verchromt oder pulverlackiert in der Farbe Black Red ist. Das System ist auch als Version für Außenbereiche erhältlich, die aus elektropoliertem rostfreien Stahl besteht. Passende Kissen sind in Leder in den Farben Brandy und Black, in Samt in den Farben Aubergine, Camel und Sky sowie in Textilstoff von Kvadrat in den Farben Black, Sand und Shell erhältlich.

Als Einzelmöbel aufgestellt bekommt es einen künstlerischen, kultigen Charakter. Als Gruppe frei kombiniert oder in Kreis-, Halbkreis-, Wellen- oder S-Form arrangiert, ergeben die Module eine fast organisch wirkende Sitzformation. Daher bietet Pantonova endlose Verwendungsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Gegebenheiten wie z.B. in Hotel Lobbies und an Rezeptionen, in Lounge-Bereichen und Verkaufsflächen und nicht zuletzt auch in Privantwohnungen von Design-Liebhabern. Das Pantonova-System ist auch ideal als Lounge-Möbel geeignet, um eine Outdoor-Fläche zu schaffen, bei der sich die Drahtkonstruktion nahtlos in die Umgebung einfügt und dennoch ein eigenes, starkes Design-Statement setzt.

Verner Panton – created new shapes and challenged the entire colour universe

Verner Panton gilt als einer der einflussreichsten dänischen Möbel- und Interieur Designer des 20. Jahrhunderts – und als einer der avantgardistischsten. Er erschuf innovative und futuristische Designs, verwendete eine Vielzahl von exotischen Farben und experimentierte mit unterschiedlichsten Materialien.

Mehr über Verner Panton

Eine gemeinsame Welt von Ideen und Farben

Als Peter J. Lassen, Gründer von Montana, 1956 den jungen dänischen Architekten Verner Panton zum ersten Mal traf, war sich keiner von ihnen bewusst, dass dies der Beginn einer engen Freundschaft und einer lebenslangen Zusammenarbeit sein würde.

Zwischen ihnen entstand ein ständiger Dialog über Design, in dem ihre gemeinsame Ideenwelt von großem gegenseitigem Respekt umgeben war. Das Ergebnis war eine Vielzahl interessanter und innovativer Möbelstücke, die von Verner Panton entworfen wurden. Einige davon werden heute von Montana hergestellt.